Donnerstag, 2. März 2017

[BLOGTOUR] Die Bibliothek des Teufels


Willkommen zum zweiten Tag der Blogtour zum neuesten Buch aus der Feder von Markus Heitz.

Warum sollte es hier in der Bibliothek von Imre nicht einmal um eine andere Bibliothek gehen? Wenn ihr nun aber eine Übersicht das What is what der okkulten Bücher oder Leseempfehlungen für Sachbücher über Satanismus erwartet, muss ich euch leider enttäuschen. Vielmehr wird es einen kleinen Überblick über die Bücher geben, die Markus Heitz vor Des Teufels Gebetbuch geschrieben hat.

Am Anfang von Heitz' literarischen Schaffen stand der 2002 Ulldart-Zyklus. Bei der Reihe, die nach sechs Bänden den Abschluss fand, handelt es sich düstere, aber trotzdem vergleichsweise klassische Fantasy.

Piper-Ausgabe der Ulldart-Romane
Zur gleichen Zeit wie Ulldart erschienen auch sechs Romane zum Rollenspiel Shadowrun.

Meine zerlesenen Exemplare der Heitz'schen Shadowrun-Sammelbände
Ebenfalls zur gleichen Zeit erschien das Buch, dem Markus Heitz seinen Durchbruch verdankt: Die Zwerge. Mittlerweile sind neun Romane erschienen, die in dieser Welt spielen - fünf Zwerge-Romane und die vierbändige Reihe Die Legenden der Albae.

Meine signierte Originalausgabe von Die Zwerge
Bei Die Kinder des Judas handelt es sich um eine weitere Reihe von Markus Heitz. Diesmal geht es um Vampire.

Die letzte längere Reihe aus der Feder von Markus Heitz - Die Mächte des Feuers - fand erst letztes Jahr ihren Abschuss. Die Geschichte spielt in einem alternativen irdischen 1925, in dem neben Menschen auch Drachen eine zentrale Rolle spielen.

Markus Heitz liest aus Band 3: Drachengift
Außerdem hat der produktive Autor, der zur Zeit im Schnitt zwei Bücher pro Jahr veröffentlicht noch eine Vielzahl von Einzelbänden und Duologien geschrieben: Ritus/Sanctum, Blutportale, AREA, Wedora,...

AREA-Sammelband
Wenn ich mich nicht verzählt habe, müsste Des Teufels Gebetbuch seine 50. Veröffentlichung (Kurzgeschichten nicht mitgezählt) sein. Nicht gerade wenig für 15 Jahre! Was macht seine Werke aus? Haben alle diese Bücher etwas gemeinsam? Ich habe zwar bei weitem nicht alle gelesen, aber zumindest habe ich über alle Bücher etwas gelesen. Zwei Gemeinsamkeiten gibt es auf jeden Fall.

Zum einen handelt es sich bei allen Büchern um Phantastik in der einen oder anderen Form. Dabei reicht das Spektrum von klassischer Fantasy (Die Zwerge) über verschiedenste Fomen der Urban Fantasy und phantastische Thriller bis zur Science Fiction (Justifiers).

Zum anderen sind alle Bücher mehr oder weniger düster. Das beschränkt sich nicht alleine darauf, dass die - je nach Buch mal mehr oder weniger eindeutig - Guten es mit finsteren Gegenspielern zu tun haben. Eigentlich ist immer das gesamte Setting düster. Selbst bei Die Zwerge, einer Reihe, die sicherlich klassische und keine Dark Fantasy ist, lässt sich das schon feststellen. Auch dort ist die Welt der "guten" Zwerge, die durch böse Mächte bedroht wird, selbst nicht strahlend rein, sondern von Intrigen und Vorurteilen geprägt.

Gut möglich, dass ihr weit bessere Heitz-Kenner seid als ich. Beweist mir das doch in der Tagesfrage.

Tagesfrage

Was macht die Bücher von Markus Heitz eurer Meinung nach aus?

Gewinnspiel

Natürlich könnt ihr im Rahmen dieser Blog-Tour auch etwas gewinnen. Was ihr tun müsst um eine Chance auf ein Exemplar von Des Teufels Gebetbuch zu haben, erfahrt ihr hier.

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag :)
    Die Bücher von Markus Heitz sind immer sehr speziell und anders, haben aber einen hohen Wiedererkennungswert. Das ist mir bisher bei wenigen Autoren begegnet, aber ich schätze das sehr. Es führt zwar dazu, dass mich nicht jedes seiner Bücher anspricht, die die es tun, überzeugen mich aber immer.
    LG Jasmin W.

    AntwortenLöschen
  2. Habe leider noch keins selbst gelesen, aber ich habe gehört, das sie ganz speziell und besonders sein sollen.

    Liebe Grüße,

    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    leider habe ich noch kein Buch von ihm gelesen, aber das habe ich schon lange vor. Ich mag gerne gut geschriebene Fantasy und da steht der Name Markus Heitz immer ganz oben. Ich muss das unbedingt mal ändern und was von ihm lesen.
    Danke für den tollen Blogbeitrag.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    Ich kenne keins bin eigentlich kein Krimi und Thriller Fan mag mehr fsntasy aber das Cover hat nach mir gerufen und möchte das Buch gern lesen das macht für mich das Buch aus

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    danke für deinen Beitrag.
    Die Bücher von Markus Heitz sind ganz speziell. Ich bin schon ganz gespannt auf dieses hier. Wenn man einmal damit anfängt, hört man nicht so schnell mehr auf.
    Ganz liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen